Aktuelles - Eckenberg-Gymnasium Adelsheim

Aus dem Schulleben

Hier finden Sie aktuelle Mitteilungen aus dem Schulleben des Eckenberg-Gymnasiums Adelsheim!

Zu den archivierten Beiträgen (bis 2015)

Informationen zum Coronavirus

Das Kultusministerium Baden-Württemberg hat Hinweise für ALLE Personen an Schulen herausgegeben. Diese bitten wir zu beachten:

Aktualisierung am 11.03. (Europäische Risikogebiete):

Italien; in Frankreich: Region Grand Est (diese Region enthält Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne)

Am 6.März wurde auch Südtirol zum Risikogebiet erklärt.

Das Ministerium schreibt hierzu:

Alle Personen an Schulen und Kindergärten, die aktuell oder in den vergangenen 14 Tagen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind, vermeiden - unabhängig von Symptomen - unnötige Kontakte und bleiben vorsorglich 14 Tage zu Hause. Die 14 Tage sind aufgrund der lnkubationszeit jeweils ab dem Zeitpunkt der Rückkehr zu zählen.

Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt gehabt haben mit einer anderen Person, die in diesem Zeitraum aus einem Risikogebiet zurückgekehrt ist, können weiter uneingeschränkt am Schul- bzw. Kita-Betrieb teilnehmen. Sofern bei der Kontaktperson eine COVID-19-Erkankung festgestellt wird, veranlasst das örtliche Gesundheitsamt umgehend weitere Schritte.

Weiterhin gilt:

  • Bei Personen, die nicht in einem Risikogebiet waren und keinen Kontakt zu einem am neuartigen Coronavirus Erkrankten hatten, sind keine speziellen Vorsichtsmaßnahmen nötig. Diese Personen können daher uneingeschränkt am Schul- bzw. Kita-Betrieb teilnehmen.
  • Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet waren, vermeiden – unabhängig von Symptomen – unnötige Kontakte und bleiben vorläufig zu Hause.
  • Personen, die in einem Risikogebiet waren und innerhalb von 14 Tagen nach Rückkehr von dort Symptome wie Fieber, Muskelschmerzen, Husten, Schnupfen, Durchfall, u.a. bekommen, vermeiden alle nicht notwendigen Kontakte und bleiben zu Hause. Diese Personen setzen sich umgehend telefonisch mit ihrem Hausarzt in Verbindung oder nehmen Kontakt mit dem kassenärztlichen Notdienst unter der Telefonnummer 116117 auf.
  • Personen, die während ihres Aufenthalts in einem Risikogebiet oder innerhalb der vergangenen 14 Tage Kontakt zu einem bestätigt an COVID-19 Erkrankten hatten, kontaktieren umgehend das örtlich zuständige Gesundheitsamt. Dies muss in jedem Fall erfolgen – unabhängig vom Auftreten von Symptomen.

Das Robert-Koch-Institut informiert über jeweils aktuelle Risikogebiete.

Den Brief vom 28.Februar an alle Schulen und Kindertageseinrichtungen des Landes können Sie hier vollständig lesen.

EBG-Informatiker spitze

Wer ist im sozialen Netzwerk "Teenigram" ein Superstar? Kann man aus den komprimierten Aufzeichnungen einer Überwachungskamera Rückschlüsse auf die beobachteten Ereignisse ziehen? Wie viele Minuten braucht der autonome Schneepflug mindestens, um den Weg zu drei Iglus frei zu räumen? Auf welchem Weg verlassen die geschnittenen Hölzer das Sägewerk? Und wie sortiert man mit wenig Umräumen einen neuen Teller in der Spülmaschine ein? Beim Informatik-Biber setzen sich Schülerinnen und Schüler mit altersgerechten informatischen Fragestellungen auseinander, spielerisch und wie selbstverständlich.

Einladung: Informationsveranstaltungen

Informationsveranstaltungen zur Schüleraufnahme für das Schuljahr 2020/21

Realschulaufbauzug:   Mittwoch,  12. Februar um 19 Uhr (kleine Aula) 
 Neue 5er: Donnerstag, 05. März um 18 Uhr (Forum)
  Samstag, 07. März um 14 Uhr (Forum)

 

Schülerinnen und Schüler, die in diesem Schuljahr die Mittlere Reife oder einen vergleichbaren Schulabschluss machen und am Eckenberg-Gymnasium die Allgemeine Hochschulreife erlangen möchten, sind herzlich eingeladen an der Veranstaltung am 12. Februar in der kleinen Aula des EBG teilzunehmen. Sie werden ausführlich über Voraussetzungen, Struktur und Anforderungen des „Realschulaufbauzugs“ informiert.

Die beiden Informationsveranstaltungen für die Viertklässler und ihre Eltern folgen am 05. sowie 07. März im Forum des EBG. An diesen beiden Informationstagen wird dargestellt, wie am EBG das achtjährige und neunjährige Gymnasium parallel umgesetzt werden („Adelsheimer Modell“). Des Weiteren wird unter anderem über

  • die in Adelsheim angebotenen Profilzüge,
  • die Fremdsprachenfolge,
  • die Arbeitsgemeinschaften oder etwa
  • die freiwillige kostenlose Hausaufgabenbetreuung

informiert. Ebenso können Schüler und Eltern unsere Mensa kennenlernen – dank des Küchenpersonals wird neben Frühstück täglich ein frisches und vor Ort gekochtes Mittagessen angeboten.

Das Eckenberg-Gymnasium bietet den Schülerinnen und Schülern zwei Profilzüge an: ein naturwissenschaftliches und ein musisches Profil. Im Musikprofilzug nehmen die Schüler neben verstärktem Musikunterricht an einem kostenlosen Instrumentalunterricht teil. Im naturwissenschaftlichen Profil bietet das Landesschulzentrum für Umwelterziehung (LSZU) mit seiner hervorragenden Ausstattung eine Bereicherung für den NwT-Unterricht.

An beiden Veranstaltungsterminen können die Eltern sich verschiedene Kurzvorträge zum vielseitigen Angebot des EBG anhören. Parallel dazu lernen die Grundschüler das Gymnasium während einer Schulrallye mit Schaustunden kennen.

Die Anmeldung an die weiterführende Schule kann am 11. und 12. März im Sekretariat vorgenommen werden.

Gerne können persönliche Beratungstermine jederzeit über das Sekretariat vereinbart werden (06291-270).

Qualität und Vielfalt - das EBG-Adventskonzert

Musikalische Bildung ist ein Schwerpunkt am Eckenberg-Gymnasium in Adelsheim; die Kombination von hauseigenem qualifiziertem Einzelunterricht und wöchentlicher Arbeit in einer Vielzahl von Ensembles neben dem Schulmusikunterricht ist einzigartig in Baden-Württemberg. Jahresabschluss des Übens und Probens ist das traditionell seit mehreren Jahrzehnten stattfindende Adventskonzert, bei dem auch am vergangenen Sonntag wieder die katholische Kirche bis zum letzten Platz besetzt war. Ein ausführlicher Konzertbericht und Bildeindrücke folgen unten.

Fünfer basteln für kranke Kinder

Fünfer basteln für kranke KinderAlle Jahre wieder zur Weihnachtszeit unterstützen unsere fünften Klassen ein soziales Projekt.

In diesem Jahr bastelten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und 5b mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Engel und Frau Geier Traumfänger und Weihnachtskarten. Abschließend wurde alles liebevoll verpackt.

Zu Weihnachten werden die Basteleien an schwerkranke Kinder verschenkt, die vom Kinderhospiz Sterntaler in Mannheim betreut werden. Die Klasse 5b sammelte darüber hinaus Spenden für das Hospiz.

Diese Webseite verwendet Cookies

Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.