Eckenberg - Gymnasium Adelsheim  

Weihnachten war nicht weit...

„Weihnachten ist nicht mehr weit“ – unter diesem Motto fand der diesjährige Weg durch den Advent an unserer Schule statt. Interessierten Schülerinnen und Schülern wurde es, Dank der Unterstützung der Religionsfachschaft und zahlreicher Schüler, ermöglicht, sich mit Auszeiten in den Pausen trotz des turbulenten Schulalltags auf die Vorweihnachtszeit einzustimmen.

Mit gemeinsamen Liedern, Bibelversen oder spirituellen Texten konnten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler durchatmen und sich auf einen besinnlicheren Weg in Richtung Weihnachten machen. (Text und Foto: DA)

Den Tagen mehr Leben geben

„Wir können dem Leben  nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben“

Ökumenische Hospizgruppe Adelsheim-Osterburken-Seckach zu Besuch im Religionsunterricht

Beate Steinbrenner, Koordinatorin des örtlichen Hospizvereins, informierte Mitte Dezember die Neuntklässler im evangelischen und katholischen Religionsunterricht über die Entstehung des Hospizgedankens, über die Begleitung von sterbenden Menschen und über die Ausbildung zum Hospizbegleiter. Dabei wurde den Schülern verdeutlicht, dass Hospizbegleitungen immer auch Lebensbegleitungen sind und die Würde des Patienten im Vordergrund steht. Denn das individuelle Bedürfnis des Patienten bestimmt das Handeln des Hospizler. Sehr aufmerksam folgten die Schülerinnen und Schüler den Ausführungen der erfahrenen Hospizlerin und stellten eifrig Rückfragen, z.B. ob man als Hospizler mit der momentanen rechtlichen Lage zur aktiven Sterbehilfe zufrieden sei, wie man selbst mit dem Verlust der Patienten umgehe und warum man überhaupt zur Hospiz kommen würde. Der gemeinsame Austausch wurde durch einen Impulsvortrag von Frau Doreen Schüller, Schulseelsorgerin am EBG, zum Thema „Trauer bei Jugendlichen“ abgerundet.
Die Religionsfachschaft bedankt sich recht herzlich für die Kooperation mit dem Hospizverein als außerschulischer Ansprechpartner. (Text u. Foto: SHÜ)

Stimmungsvolle Klänge beim Adventskonzert

"Schön glänzet hell der Morgenstern, und kündet neues Licht der Welt; Die Finsternis der Nacht zerfällt; Dein süßes Licht ist nicht mehr fern!“ – Mit diesem Gedicht von Ambrosius von Mailand war das Programm des Weihnachtskonzertes des Eckenberg-Gymnasiums Adelsheim am 3. Advent ab 17 Uhr in der Katholischen Kirche St. Marien in Adelsheim überschrieben.

In der Weihnachtszeit, in der meist an Stelle von angedachter Ruhe eher Hektik und Stress entstehen, war das Konzert eine willkommene Pause des Alltags und ein Moment der Besinnlichkeit. So viele Menschen wollten diese Zeit genießen, dass kein einziges Plätzchen mehr frei war.

Weiterlesen: Stimmungsvolle Klänge beim Adventskonzert

Fast schon Zauberzungen

Vorlesewettbewerb am EBG

„Zauberzunge“ heißt der Bücherliebhaber in Cornelia Funkes Roman „Tintenherz“. Er ist ein fantastischer Vorleser mit einer unheimlichen Fähigkeit: Er kann Menschen in Geschichten hineinlesen. Sie verschwinden aus der Realität, dafür aber treten Charaktere aus den Geschichten in unsere Welt ein.

Die Teilnehmer am diesjährigen Vorlesewettbewerb des Eckenberg-Gymnasiums eiferten dem nach. Sie stellten ihr Vorlesetalent unter Beweis und unterhielten damit ihre Zuhörer aufs Beste. Schon in den Klassenentscheiden für den vom „Börsenverein des Deutschen Buchhandels“ ausgeschriebenen Wettbewerb zeigte sich bei vielen Teilnehmern die Fähigkeit, Zuhörer in die Geschichten hineinzuziehen.

Weiterlesen: Fast schon Zauberzungen

Feuermeldung

Am 5. Dezember gab es auf dem Eckenberg eine wirklich heiße Angelegenheit: Hausmeister und Feuerwehrmann Thomas Ruck klärte Schüler der 8. Klassen des EBG und der Martin von Adelsheim-Schule über Brände, deren Entstehung und wie man diese löscht auf. Mutige durften eigenhändig einen Dieselbrand löschen. Alles endete mit einem über 3 Meter hohen Feuerball, der den Schülern eindrucksvoll demonstrierte, dass man brennendes Fett auf keinen Fall mit Wasser löschen darf. (LAN)
Klick aufs Bild!
Februar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28